CallCenter Generve – Wenn Vertriebspartner Verbotenes tun und der Merchant es toleriert

Es klingelt. Natürlich wird keine Rufnummer übertragen…
“Guten Tag, Sie sind doch Telekom Kunde! (Das stimmt zwar nicht, aber muß man ja nicht sagen…) Wir würden Ihnen gerne ein tolles DSL Angebot von *pieeep* vorstellen, bei dem Sie ordentlich sparen können.”

Ok, nun kann diese beschissene unterbelichtete Drückerkolonne CallCenter Mafia nicht wissen, dass wir beim Thema DSL ziemlich nah an der Quelle sitzen. Der arme Wicht CallCenter Mitarbeiter kann schon mal gar nichts dafür. Er macht einen Job, der wahrscheinlich unterbezahlt und alle andere als motivierend ist.

Aber man kann ja mal über die betreuenden Manager des PP erfragen, wo man sich denn über diese rumschlängelnden wild laufenden Vertriebspartner beschweren kann. Da wir des öfteren solche nervenden Werbeanrufe für Produkte unserer Merchants bekommen, sind wir ja schon ein wenig erfahrener. Zumindest in der Frage, wie man auf die Robinson Liste beim Merchant kommt.

Diesmal wird es wohl nicht so leicht. Das Interesse des Merchant, sich der Sache anzunehmen und seinem Vertriebspartner (das CallCenter) die Hammelbeine lang zu ziehen, scheint alles andere als groß zu sein. Die betreuende KeyAccounterin wurde scheinbar “abgefertigt” und meldete sich mit fast leeren Händen wieder zurück. Sie konnte mir nur eine 0900 Nummer übermitteln, bei der ich mich nach Lust und Laune auskotzen könne.  Ich weiß ganz genau wie bissig die Süße sein kann, also scheint Sie auf  totale Inkompetenz Ignoranz taube Ohren gestossen zu sein.

Ohne Wertigkeit möchte ich folgende Fragen im Raum stehen lassen (Ja lieber Merchant, nur für Dich!):

  • Welche Daten benutzt das CallCenter, wenn es keinen Telekom Anschluss gibt? Oder ist das nur so ein Schuss ins Blaue? Abgesehen von der gesetzlichen Relevanz des ColdCall, wurden da eventuell veraltete, ”geklaute” Daten des rosa Riesen verwendet?
  • Warum gibt es scheinbar kein echtes Interesse, sich der Sache anzunehmen und dem CallCenter auf die Finger zu hauen? (Ja, ich weiß, ist Usus. Aber fragen darf man ja mal)
  • Wie war das noch mit der Mitstörerhaftung? Sollte die Abmahnung gleich an den Merchant gehen wenn es kein Interesse gibt, das “intern” zu klären?
  • Wie hoch war die Strafe im Wiederholungsfall noch mal? Wird die jetzt fällig?
  • Was werden wohl die Verbraucherschützer dazu sagen?

Wann werdet Ihr großen Spielkinder endlich lernen, auf was für tote Pferde faule Eier Ihr da immer wieder setzt und das Zaumzeug enger ziehen? Ich sag nur: Hüjaaaa! Lauf Pferdchen, lauf! Und pass auf, dass du nich von einer Cobra gebissen wirst…

Be Sociable, Share!

Einen Kommentar schreiben

 

 

 

Diese HTML-Tags können verwendet werden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>