Tote Pferde reiten, ein Holzpferd & Lattenrost

„Wenn Du entdeckst, dass Du ein totes Pferd reitest, steig ab!”
So sagt es eine Weisheit der Dakota Indianer.  Schlaues Völkchen!
In einigen Firmen weigert man sich aber strikt gegen diese Erkenntnis und läuft zu Höchstformen beim Reiten toter Pferde auf. Da müssen natürlich “totsichere”  Strategien her:  

  • Wir besorgen uns eine stärkere Peitsche.
  • Wir sagen: „So haben wir das Pferd schon immer geritten”.
  • Wir gründen einen Arbeitskreis, um das Pferd zu analysieren.
  • Wir besuchen andere Orte, um zu sehen, wie man dort tote Pferde reitet.
  • Wir erhöhen die Qualitätsstandards für den Beritt toter Pferde.
  • Wir bilden eine Task-Force, um das Pferd wiederzubeleben.
  • Wir kaufen Leute von außerhalb ein, die angeblich tote Pferde reiten können.
  • Wir schieben eine Trainingseinheit ein um besser reiten zu können.
  • Wir stellen Vergleiche unterschiedlicher toter Pferde an.
  • Wir ändern die Kriterien, die besagen, dass ein Pferd tot ist.
  • Wir schirren mehrere tote Pferde gemeinsam an, damit wir schneller werden.
  • Wir erklären: „Kein Pferd kann so tot sein, das wir es nicht mehr reiten können.”
  • Wir machen eine Studie, um zu sehen, ob es bessere oder billigere Pferde gibt.
  • Wir erklären, dass unser Pferd besser, schneller und billiger tot ist als andere Pferde.
  • Wir bilden einen Qualitätszirkel, um eine Verwendung von toten Pferden zu finden.
  • Wir richten eine unabhängige Kostenstelle für tote Pferde ein.
  • Wir vergrößern den Verantwortungsbereich für tote Pferde.
  • Wir entwickeln ein Motivationsprogramm für tote Pferde.
  • Wir erstellen eine Präsentation in der wir aufzeigen, was das Pferd könnte, wenn es noch leben würde.
  • Wir strukturieren um damit ein anderer Bereich das tote Pferd bekommt.
  • Wir versuchen Synergien zu nutzen und setzen einen toten Reiter auf das tote Pferd.
  • Wir reiten erst zu Ende bis das Pferd ganz tot ist, bevor wir anfangen uns zu überlegen warum das Pferd sterben könnte 

Speziell für das Affiliate Marketing könnte man noch hinzufügen:

  • Wir erhöhen die Provision, damit  unsere toten Pferde lebendiger aussehen.
  • Wir sagen dem Affiliate, dass er das Pferd erst ausprobieren muss bevor er es für tot erklärt. 
  • Wenn er das Pferd für tot hält, wiehern wir etwas und bewegen das Pferd mit unserem Fuß, um ihm zu zeigen wie lebendig das Pferd noch ist. 
  • Wir nageln das Pferd auf ein Gestell mit Rädern und ziehen es über die Weide (Und es bewegt sich doch!).
  • Dann machen wir eine Zielvereinbarung. Bei 100 überstandenen Runden gibt es für jede Runde rückwirkend etwas extra. 
  • Wir stellen ein Holzpferd auf die Weide und sagen dass unser totes Pferd sich viel weicher reiten lässt und - wegen der Räder - viel schneller laufen kann.
  • Aus dem Holzpferd lassen wir fröhliche Affiliate-Managerinnen springen, die sich - Softcakes mampfend – neben das tote Pferd stellen und mit ihrem betörenden Augenklimpern vom eigentlichen Desaster ablenken. 

Auf gehts, was fällt Euch noch so ein?

Liebe Grüße an J.L. ! Vielen Dank für die Inspiritation und den Wink mit dem Zaunpfahl Holzpferd  ;)

Dabei fällt mir mal wieder auf, welch negatives Charma dem Holz doch so unterstellt wird: Vollpfosten, Dünnbrettbohrer, wie kommst Du denn auf das schmale Brett, Holzkopf, Du hast nicht mehr alle Latten am Zaun, Wink mit dem Zaunpfahl usw.  Der berümteste Trojaner war einst ebenfalls aus Holz.  “Lattenschuss” find ich in dem Zusammenhang übrigens auch passend :) Die berühmte “Morgenlatte” muß man allerdings nicht unbedingt immer negativ betrachten. Und nun komm ich wieder zu der Frage: Ist “Lattenrost” eine Geschlechtskrankheit? Das hat jetzt zwar nichts mehr mit Holz und toten Pferden zu tun, aber ich werd die Bilder nicht mehr los :D

Be Sociable, Share!

Ein Kommentar zu Tote Pferde reiten, ein Holzpferd & Lattenrost

  • Okay, ich hab zwar vor meiner Geburt ganz klar Ponyhof bestellt… aber nach dieser Lektüre bin ich doch froh, dass ich Leben gekriegt hab. ;-)

Einen Kommentar schreiben

 

 

 

Diese HTML-Tags können verwendet werden

<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>